Optovue AVANTI Angio-OCT neu in Bad Kreuznach

[huge_it_video_player id=“2″]

Das OCT-A System AngioVue™ wurde im September 2014 auf der ESCRS in London von Optovue vorgestellt. Heute sind bereits hunderte von Systemen im Einsatz. Es bietet Ihnen noninvasive, hochaufgelöste Darstellungen der Gefäßstruktur in 3D. AngioVue™ ermöglichte bereits über 100 Studien und ist weltweit Marktführer der OCT- Angiographie

Angiovue™ nutzt das Lichtabsorptionsverhalten der Erythrozyten indem die zu messenden Areale mehrfach gescannt werden. Die Aufnahme der sich bewegenden Erythrozyten ermöglicht die dreidimensionale Darstellung des Blutflusses und des Netzwerks der Kapillaren in der Retina. Anders als bei Standardverfahren kommen hierbei keine Kontrastmittel zum Einsatz. AngioVue™ zeigt Ihnen alle Schichten der Gefäße einzeln ohne Sichtbehinderung durch austretende Kontrastmittel.

Eine Reihe von patentrechtlich geschützen Technologien ermöglichen diese Form der Bildgebung, dazu gehören unter anderem:
schnelles SD-OCT XR-Avanti (70,000 A-Scans/sec),
2-faches Eyetracking „DualTrac“ für unübertroffene Bildqualität selbst bei schwierigsten Bedingungen
Motion Correction Technology (MCT), Patent Optovue
Split Spectrum Amplitude Decorrelation Angiography (SSADA), Patent Optovue
CUDA parallel processing architecture, Patent Optovue
Enface Darstellung von 3D OCT Daten

AngioVue liefert Ihnen 3mm x 3mm, 6mm x 6mm, 8mm x 8mm Scans für die Retina und 3mm x 3mm, 4,5mm x 4,5mm für den Sehnerv. Die Analyse wird Ihnen zusammen mit den strukturellen OCT B-Scans und dem Enface aus demselben Datensatz dargestellt.

You may also like

Leave a comment